Ciclopirox

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 23.04.2020

This article in english

Synonym(e)

6-Cyclohexyl-1-hdroxy-4-methyl-2(1H)-pyridinon; CAS-Nummer:29342-05-0; Ciclopiroxum; (e) Ciclopirox

Definition

Topisches Hydroxypiridon- Antimykotikum (Ciclopiroxolamin) mit breiter fungizider und sporozider Wirkung.

Pharmakodynamik (Wirkung)

Wirksam gegen Dermatophyten, Hefen und Schimmelpilze (DHS). Eine Wirksamkeitslücke wie bei manchen Azol-Antimykotika oder Resistenzen wurde bislang nicht beschrieben.

Primär fungizide Wirkung durch Hemmung zahlreicher Schlüsselenzyme der Proteinbiosynthese von Pilzzellen weil die m-RNA-Synthese massiv gestört wird. Zudem kommt es durch Hemmung der Katalase zur H2O2 Anreichung innerhalb von Pilzzellen, die sekundär zum Zelltod führt.

Bemerkenswert ist auch die antibakterielle Wirksamkeit (z.B. gegen Begleitkeime bei Pilzinfektionen). Zudem gute antiinflammatorische Wirkung durch kompetetive Hemmung von Schlüsselenzymen (5-Lipoxygenase, Cyclooxygenase) im Arachidonsäuremetabolismus. Dadurch wird sekundär die Synthese von Entzündungsmediatoren wie Leukotrienen und Prostaglandinen gehemmt.

Indikation

Infektionen durch Dermatophyten, Hefen und Schimmelpilze.

Eingeschränkte Indikation

Schwangerschaft.

Dosierung und Art der Anwendung

  • Mykosen: Creme 1-3mal/Tag über 3-4 Wochen dünn auf die betroffenen Hautstellen auftragen, ggf. 1mal/Tag Puder zur Nachbehandlung.
  • Bei Candidose oder Mykosen der Vagina 1mal/Tag Applikatorfüllung Vaginalcreme tief intravaginal einführen (Partnerbehandlung!).
  • Tinea unguium: Lack 1mal/Tag auf den betroffenen Nagel auftragen, Nagel 1mal/Woche abfeilen, max. über 6 Monate anwenden.

Normkonzentration

1% als Lösung, Creme oder Puder, 1% als Vaginalcreme, 8% als Nagellack (Sonthalia S et al. 2019).

Unerwünschte Wirkungen

Allergische Reaktionen, Hautreizung, Hauttrockenheit durch Lösung, Pruritus.

Kontraindikation

Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, Kinder < 2 Jahren.

Präparate

Batrafen, Nagelbatrafen, Ciclopoli, Stieprox intensiv, Ciclopirox Winthrop Nagellack, Batrafen Vaginalcreme

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Lipner SR et al. (2019) Onychomycosis: Treatment and prevention of recurrence. J Am Acad Dermatol 80:853-867.
  2. Sonthalia S et al. (2019) Topical Ciclopirox Olamine 1%: Revisiting a Unique Antifungal. Indian Dermatol Online J 10: 481-485.
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 23.04.2020