Alopecia neoplastica L65.8

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 28.03.2019

This article in english

Definition

Umschriebene Alopezie bei bösartigen Tumoren oder Metastasen. 

Vorkommen/Epidemiologie

Selten. Bei 3-5% der Patienten mit metastasierten Tumoren kommt es zu  Hautmetastasen.

Ätiopathogenese

/de/dermatologie/melanom-2410" title="MelanomAm häufigsten kommt es zu Befall der Kopfhaut durch hämatogene Metastasierung von Karzinomen der Brust, Niere (Hypernephrom) und der Lunge. Metastasen der Kopfhaut kommen ferner vor bei malignem Melanom, Prostatakarzinom, gastrointestinalen (Magen, Kolon) und gynäkologischen Karzinomen (Ovar, Uterus).     

Verweisende Artikel (1)

Hautmetastasen;

Weiterführende Artikel (2)

Alopezie (Übersicht); Melanom;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 28.03.2019