Zirkumzision

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

This article in english

Synonym(e)

Beschneidung; Circumcision

Definition

Zirkuläre Umschneidung beider Vorhautblätter mit anschließender Naht, z.B. nach Dieffenbach, z.B. bei Phimose, Lichen sclerosus et atrophicus, rezidivierenden Entzündungen, Rhagaden, Fissuren, Smegmaretention, Paraphimose. I.A. problemloser Eingriff mit zumeist komplikationsloser Wundheilung. Ambulante Durchführung möglich. Verschiedene Narkosetechniken möglich, auch örtliche Betäubung.

Komplikation(en)

Nachblutung, Schwellung, Infektion und Glansnekrose < 1%.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Adam CJ et al. (Controversial prevention of sexually transmitted diseases. Circumcision to prevent infection? MMW Fortschr Med 145: 37-39
  2. Rathert P et al. (1992) Die Phimose. Dt Ärztebl 89: 2600–2603
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017