Trichophyton rubrum-Abszesse, subkutane B35.8

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

This article in english

Synonym(e)

Subkutane Trichophyton rubrum-Abszesse; Tiefe pustulöse Trichphyton rubrum-Infektion; Trichophyton rubrum-Granulome; Trichophyton rubrum-Infektion tiefe pustulöse; Trichophyton rubrum mit Myzetombildung

Definition

Abszessbildung durch Trichophyton rubrum bei abwehrgeschwächten Patienten mit oberflächlicher Tinea.

Klinisches Bild

Nicht entzündliche, subkutane, einschmelzende Knoten.

Histologie

Abszess im unteren Korium, granulomatöse Wandstruktur, verzweigtes Myzel.

Diagnose

Negative Trichophytinreaktion. Erregerkultur aus Abszesseiter ( Mykosen).

Externe Therapie

Abszessspaltung und offene Wundbehandlung mit desinfizierenden Externa z.B. Polyvidon-Jod-Salbe (z.B. Betaisodona).

Interne Therapie

Griseofulvin p.o. (z.B. Likuden) Dosierung: Erwachsene 500-1000 mg/Tag, Kinder 6-7 mg/kg KG/Tag zu fettreicher Mahlzeit über 2 Wochen. Alternativ Systemtherapie mit Itraconazol 2-3mal/Tag 200 mg p.o. oder Ketoconazol 2-3mal/Tag 200 mg p.o.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Duek L et al. (2004) The pathogenesis of dermatophyte infections in human skin sections. J Infect 48: 175-180
  2. Seebacher C (2003) The change of dermatophyte spectrum in dermatomycoses. Mycoses 46 Suppl 1: 42-46

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017