Pachyonychie L60.2

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 02.10.2019

This article in english

Synonym(e)

Nagelverdickung; Onychauxis; Pachyonychia; Pachyonyxie; Skleronychie

Definition

Angeborene oder erworbene Verdickung und Verfestigung der Nagelplatte (gr.: pachys= dick) , ggf. mit Vergrößerung und Deformierung (Onychogrypose) infolge eines vermehrten und gestörten Nagelwachstums.

Als einzelne Begrifflichkeit für einen Nagelzustand ist der Begriff wenig gebräuchlich. Im Zusammenhang mit der kongenitalen "Pachyonychia congenita" ist er namensgebend. S. a. Skleronychie.

Vorkommen/Epidemiologie

Das Symptom Pachyonychie oder Onychauxis tritt reaktiv als isoliertes Symptom bei folgenden Erkrankungen bzw. Einflüssen auf die Haut  auf:

  • als Traumafolge
  • bei Erfrierungen
  • durch starke Druckeinwirkungen auf den Nagel, z. B. bei zu engen Schuhen
  • bei Akromegalie
  • bei Morbus Darier
  • bei Psoriasis
  • beiPityriasis rubra pilaris

Weiterhin wird das Symptom hereditär assoziativ bei Syndromen beobachtet z.B. bei der Pachyonychia congenita. Es wurde auch nicht syndromal als autosomal-rezessive Nageldysplasie beschrieben (syn: Claw-Shaped Nails, NDNC10) der eine Mutation im FZD6-Gen (Genort 8q22.3) zugrunde liegt.  

Weiterführende Artikel (2)

Onychogrypose; Skleronychie;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 02.10.2019