Interferon alfa-2b

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

This article in english

Synonym(e)

IFN α-2b; IFN-α-2b; INF alpha-2b; Interferon alpha-2b; Interferon-alpha-2b; Interferon-α-2b

Definition

Halbwertzeit

2–3 h

Indikation

Haarzellenleukämie, HIV-assoziiertes Kaposi-Sarkom, Remissionserhaltung bei zentroblastisch-zentrozytischen Non-Hodgkin-Lymphomen, Melanom, malignes.

Eingeschränkte Indikation

Schwangerschaft, Stillzeit, Psoriasis, COLD, zur Ketoazidose neigender Diabetes mellitus, Gerinnungsstörungen, Patienten < 18 Jahren.

Dosierung und Art der Anwendung

2-5 Mio. IE/m2 KO s.c., beim Kaposi-Sarkom 5 Mio. IE/m2 KO 3mal/Woche.

Merke! Frauen im gebärfähigen Alter sollten unter der Therapie eine effektive Kontrazeption betreiben.

Unerwünschte Wirkungen

S. Interferon alfa-2a.

Merke! Beim Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen ( Urtikaria, Angioödem, Bronchospasmus) sollte das Arzneimittel sofort abgesetzt werden!

Wechselwirkungen

Verstärkte Wirkung von Xanthinderivaten, s.a. Interferon alfa-2a.

Kontraindikation

Autoimmunerkrankungen, psychiatrische Anamnese, immunsuppressive Behandlung.

Präparate

Intron A
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017