Infiltrationsanästhesie

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

This article in english

Definition

Verfahren der Lokalanästhesie.

Durchführung

Fächerförmige Injektion des Lokalanästhetikums in den zu anästhesierenden Bezirk zur Ausschaltung der sensiblen Nervenenden. Grundsätze der Infiltrationsanästhesie:
  • Je langsamer die Infiltration, desto weniger schmerzhaft ist das Vorgehen.
  • Möglichst wenige Einstiche mit fächerförmiger Verteilung.
  • Infiltration entlang der geplanten Schnittführung intrakutan, im Bereich der Mobilisation subkutan ins Fettgewebe (bei "Vorwärtsinjektion" weichen kleine Nerven und Gefäße aus und werden nicht erfasst).
  • Ggf. auch Durchführung als Feldblockanästhesie.
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014