Serinbetalaktamasen

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 05.08.2020

This article in english

Definition

Als Serinbetalaktamsen wird eine Untergruppe der Betalaktamasen bezeichnet.

 

Allgemeine Information

Unter den Betalaktamasen gibt es eine Vielfalt unterschiedlicher Klassen und Varianten (>340). Sie sind entweder chromosomal- oder plasmidkodiert. Ihre chemische Struktur ist unterschiedlich. Die meisten Betalaktamasen sind Serinbetalaktamasen. Sie besitzen in ihrem aktiven Zentrum ein Serinmolekül. Andere seltene Betalaktamasen verfügen über ein zentrales Zink-Ion (Metallobetalaktamasen).

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Hof H (2019). Gundlagen der antibakteriellen Chemotherapie. In: Hof H, Schlüter D, Dörries R, Hrsg. Duale Reihe Medizinische Mikrobiologie. 7., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart: Thieme S 311-313

Verweisende Artikel (1)

Betalaktamasen;

Weiterführende Artikel (1)

Metallobetalaktamasen;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 05.08.2020