Akute Virusenzephalitiden

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 28.12.2019

This article in english

Synonym(e)

Akute Virusenzephalitis; Akute Virusmyelitis

Definition

Insgesamt sind schwere Virusenzephalitiden selten. Neben der meist schwer verlaufenden Herpes-simplex-Enzephalitis (HSV) und der HIV-Enzephalopathie existieren weitere Enzephalitis-Typen durch:

  • Herpesviren (Varicella-Zoster-Virus, Cytomegalovirus)
  • Arboviren (FSME)
  • Myxoviren (Grippe, Masern, Mumps)
  • LCM-Viren und Enteroviren (ECHO- und Coxsackie-Viren)

Klinisches Bild

In der Praxis wird die Ätiologie in vielen Fällen unklar bleiben.  Die VZV-Enzephalitistherapie entspricht der HSV-Enzephalitistherapie. Die Therapie der HIV-Enzephalopathie (HIV-Meingitis, -Myelopthie, AIDS-Demenz-Komplex) folgt dem jeweiligen stadium der HIV-Infektion.

In anderen Fällen gibt es keine spezifische Therapie. Der Erfolg der Interferontherapie ist fraglich. Im Zweifelsfall wird stets Aciclovir eingesetzt.

In Anbetracht der unvorhersehbaren Spontanprognose ist der Einsatz aller zur Verfügung stehenden Intensivpflegemaßnahmen angezeigt.

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 28.12.2019