Terbutalin

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 10.07.2020

This article in english

Synonym(e)

Terbutalinsulfat

Halbwertzeit

3,5 h

Indikation

Asthma bronchiale, Emphysem.

Eingeschränkte Indikation

Schwangerschaft letzte Wochen (Wehenhemmung!), Stillzeit, schwere KHK, Leber- und Niereninsuffizienz.

Dosierung und Art der Anwendung

  • Peroral: 2-3mal/Tag 2,5-5 mg p.o. bzw. 2mal/Tag 7,5 mg Retardform p.o.
  • Per injectionem: Erwachsene ½ Amp. (0,5 ml = 0,25 mg) s.c., in Notfällen bis zu 1 Amp. (1 ml = 0,5 mg) s.c.

Unerwünschte Wirkungen

Allergische Reaktionen, Hyperhidrose, Wehenhemmung, RR-Abfall, Angina pectoris, Hyperglykämie, paradoxe Bronchospasmen, Miktionsstörungen.

Wechselwirkungen

Halothan verstärkt Herzrhythmusstörungen, bei gleichzeitiger Theophyllineinnahme kann die antiobstruktive Wirkung von Theophyllin verstärkt werden.

Kontraindikation

Engwinkelglaukom, Phäochromozytom.

Präparate

Bricanyl

Weiterführende Artikel (2)

Beta2-Sympathomimetika; Phäochromozytom;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 10.07.2020