Mikroemulsionen

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 07.01.2020

This article in english

Synonym(e)

Mikroemulsion

Definition

Mikroemulsionen sind thermodynamisch stabile, flüssige Mischungen von Wasser, Öl und Tensiden. Thermodynamische Stabilität, spontane Bildung und optische Transparenz unterscheiden somit Mikroemulsionen von Emulsionen. Mikroemulsionen entstehen allerdings oft nur, wenn zur Mischung von Wasser, Öl und Tensid ein Cotensid oder Cosolvens zugesetzt wird. 

Mikroemulsionen werden in der pharmazeutischen und kosmetischen Industrie eingesetzt.

Industriell dienen sie zur tertiären Erdölförderung, als Schmiermittel und Schneideöle und zur Textilveredlung.

 

Verweisende Artikel (1)

Emulsionen;

Weiterführende Artikel (1)

Emulsionen;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 07.01.2020

Artikelinhalt