Epidermalzysten von Skrotum/ Vulva L72.0

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Co-Autor: Michael Hambardzumyan

Alle Autoren dieses Artikels

Zuletzt aktualisiert am: 17.07.2021

This article in english

Synonym(e)

Epidermale Einschlusszysten des Skrotums; Sebocystomatosis scroti; Skrotal-und Vulvazysten; Skrotalzysten; Talgdrüsenzysten; Talgzysten; Testicular epidermoid cyst; Vulvazysten; Zysten der Vulva; Zysten des Skrotums

Erstbeschreiber

Blaschko u. Gumpert, 1924

Definition

Epidermalzysten im Bereich des Skrotums und der Vulvahaut (große Labien).

Ätiopathogenese

Unbekannt.

Klinisches Bild

Meist multiple, 0,5-1,5 cm große, prall vorgewölbte, gelbliche, feste Knoten mit porenartiger zentraler Öffnung. Nach Stichinzision lassen gelb-weiße Massen exprimieren (dieses Vorgehen ist keine therapeutische Option). 

In einemEinzelfall wurde über das gemeinsame Aufteten von Skrotalzysten (Epidermale Einschlusszysten) und Syringomen berichtet (Diep M et al. 2020)

Histologie

Epidermalzysten. Frische Sktrotal- und Vulvazysten weisen die typischen Merkmale von Epidermalzysten auf. Mit der Zeit entwickeln sich Kalzifikationsherde, welche zunehmend die Zystenwand verdrägen.

Therapie

Enukleation mit gesamter Kapsel in LA, möglichst ohne Kapsel zu eröffnen. Dieses operative Vorgehen kann auf Wunsch des Patienten erfolgen. 

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Blaschko A, Gumpert M (1924) Verkalkte Scrotalxanthome. Arch Dermatol Syph 146: 323-329
  2. Braun-Falco M (2018) Zysten und Pseudozysten der Haut. In: Braun-Falco`s Dermatologie,  Venerologie und Allergologie. Plewig G et al (Hrsg) S 1756  
  3. Dechev IY et al. (2005) A rare case of epidermoid cyst of the scrotum with signs of malignization--clinical and morphological features. Folia Med (Plovdiv) 47:92-94
  4. Diep M et al. (2020)  Multiple Scrotal Cysts Composed of Combined Syringomas and Epidermal Inclusion Cysts: A Previously Unreported Association. Am J Dermatopathol 42:52-54.

  5. Noël B et al. (2006) Multiple nodules of the scrotum: histopathological findings and surgical procedure. A study of five cases. J Eur Acad Dermatol Venereol 20:707-710

  6. Shah V et al. (2007) Scrotal calcinosis results from calcification of cysts derived
    from hair follicles: a series of 20 cases evaluating the spectrum of changes
    resulting in scrotal calcinosis. Am J Dermatopathol 29:172-175

  7. Wiesenthal JD, Ettler H, Razvi H (2004) Testicular epidermoid cyst: a case report and review of the clinicopathologic features. Can J Urol 11: 2133-2135  

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 17.07.2021