Didymosis aplasticosebacea Q84.8

Zuletzt aktualisiert am: 25.05.2018

This article in english

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Didymosis aplasticosebacea bezeichnet das sehr seltene konkordante Zusammentreffen von Aplasia cutis circumscripta mit einem Naevus sebaceus.
Happle stellte 2001 15 Fälle aus der Literatur zusammen. Die publizierte Gesamtzahl dieses Syndroms dürfte < 20 Fälle sein. 

 

Hinweis(e)

Als Didymosis, einer besonderen Form eines kutanen Mosaiks, werden  Zwillingsflecken (oder Didymosis; von didymos = Zwilling) definiert, die sich als das gepaarte Auftreten mutierter Areale definieren. Diese unterscheiden sich sowohl untereinander als auch von dem umgebenden heterozygoten Gewebe. 

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Demerdjieva Z et al. (2007) Epidermal nevus syndrome and didymosis aplasticosebacea. Pediatr Dermatol 24:514-516.
  2. Happle R et al. (2001) Didymosis aplasticosebacea: coexistence of aplasia cutis congenita and nevus sebaceus may be explained as a twin spot phenomenon. Dermatology 202:246-248. 

 

Weiterführende Artikel (2)

Aplasia cutis circumscripta; Naevus sebaceus;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 25.05.2018