Gänsefuß wohlriechender

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren dieses Artikels

Zuletzt aktualisiert am: 06.06.2024

This article in english

Synonym(e)

Chenopodium ambrosioides L; Gänsefußkraut wohlriechender; Wurmkraut

Definition

Gänsefußgewächs (Chenopodium) aus der Unterfamilie Chenopodioideae in der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae). Stammpflanze von Oleum  Chenopodii anthelmintici, das aus dem Kraut durch Wasserdampfdestillation gewonnene ätherische Öl. s.a. Chenopodium ambrosioides var. Anthelminticum

Inhaltsstoffe(e)

Ascaridol, etwa 70%,  20-40% p-Cymol, alpha-Terpinen, Carvacrol,  L.Lionen, D-Campher. 

Hinweis(e)

Früher erfolgte ein Einsatz als Anthelmintikum gegen Spulwürmer und Hakenwürmer. Heute besitzt der medizinische Einsatz von Chenopodium ambrosioides L. nur noch eine untergeordnete Bedeutung.

Experimentell konnte eine Wirkung gegen Leishmanien nachgewiesen werden. 

Kosmetik: Das ätherische Öl von Chenopodium ambrosioides wird in kosmetischen Präparaten als Hautpflegemittel eingesetzt (Hinweis: Das Öl ist sehr giftig) 

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Arberer W (2008) Kontaktallergie und Arzneipflanzen. JDDG 6: 15-24
  2. Hausen BM, Vieluf K (1997) Allergiepflanzen, Pflanzenallergene. Ecomed Verlag Landsberg (München) 81-82
  3. Kamel EG et al. (2011) Parasitological and biochemical parameters in Schistosoma mansoni-infected mice treated with methanol extract from the plants Chenopodium ambrosioides, Conyza dioscorides and Sesbania sesban. Parasitol Int 60:388-392. 
  4. Monzote L et al.(2014) Essential oil from Chenopodium ambrosioides and main components: activity against Leishmania, their mitochondria and other microorganisms. Exp Parasitol 136:20-26. 
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 06.06.2024