Mandelic acid (INCI)

Zuletzt aktualisiert am: 19.12.2017

This article in english

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Acidum amygdalicum; Acidum mandelicum; CAS-Nummer: 90-64-2; DL-2-Hydroxy-2-phenyl-essigsäure; Mandelsäure

Definition

Mandelic acid, die Mandelsäure, chemisch DL-2-Hydroxy-2-phenyl-essigsäure mit der Summenformel C8H8O3, ist eine aromatische Carbonsäure, die beim Erhitzen eines Extrakts bitterer Mandeln mit verdünnter Salzsäure entsteht. Die Mandelsäure ist in Wasser und Ethanol gut löslich.  Die heute (industriell) verwendete Mandelsäure wird synthetisch aus Benzaldehyd und Blausäure gewonnen. Offizinell (offizinell nach DAB7, ÖAB90) wird Mandelsäure als Harn und Gallenantiseptikum verwendet (die Säure wirkt in saurem Milieu bakteriostatisch/ bakteriozid.auf Streptokokken, Staphylokokken und Colibakterien).  

Hinweis(e)

In der Kosmetik wird Mandelic acid als antimikrobiell wirksamer Stoff eingesetzt (hilft das Wachstum von Mikroorganismen auf der Haut zu hemmen).

Die Salze/Ester der Mandelsäure werden als Mandelate bezeichnet. 

Verweisende Artikel (2)

Mandelate; Mandelate;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 19.12.2017