Taxane

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 20.08.2020

This article in english

Synonym(e)

Deterpenoide; Diterpene; Taxus brevifolia

Definition

Taxane sind natürlich vorkommende Mitose-hemmende Zytostatika, somit Stoffe, die die Zellteilung hemmen. Chemisch gesehen gehören Taxane zu den Diterpenoiden (Diterpene). Die Substanzgruppe wird seit Ende 1990er in der onkologischen Therapie eingesetzt.

Taxane konnten in den 60igern des letzten Jahrhunderts in den USA aus Proben der Rinde der Pazifischen Eibe (Taxus brevifolia) gewonnen werden. Derartige Rindenextrakte waren gegen mehrere Leukämiezellreihen der Maus wirksam. Der Wirkstoff der Eibenextrakte konnte später isoliert und als Paclitaxel definiert werden.  Ende 1990 konnte ein technischer Weg für die Massenproduktion des Zytostatikums gefunden werden. 1993 erfolgte in Deutschland die Zulassung von Paclitaxel  (Handelsnamen Taxol) zur Therapie des Ovarialkarzinoms.

Später konnte aus den Nadeln der Europäischen Eibe (Taxus baccata) Docetaxel, ein Derivat von Paclitaxel (es weist weitgehend auch dessen Eigenschaften aus) synthetisiert werden. Docetaxel wirkt in niedrigerer Dosis als Paclitaxel und ist indiziert beim Mammakarzinom, nicht kleinzelligem Bronchialkarzinom, Magenkarzinom, Kopf-Hals-Karzinomen und Prostatakarzinom.

Ein weiteres Taxan ist Cabazitaxel ist ein Docetaxel-Derivat. Es wird in Zweitlinientherapie beim hormonrefraktärem metastasiertem Prostatakarzinom eingesetzt.

Pharmakodynamik (Wirkung)

Taxane hemmen die Zellteilung indem sie die Depolymerisation und damit den Abbau der Mikrotubuli von Zellen stören. Dadurch wird die physiologische Auflösung des mikrotubulären Zytoskeletts und damit der Abbau der Mitosespindeln gehemmt. Dies führt in der G2-Phase bzw. M-Phase der Zellteilung zum Zelltod.

Unerwünschte Wirkungen

Taxane verursachen eine Reihe von dermatologischen Nebenwirkungen: Multiformee Exantheme, Hand-Fuß-Syndrom, Haarausfall, Follikulitiden. 

Hinweis(e)

Die röhrenförmigen Mikrotubuli bilden den Spindelapparat der Zellen aus.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Marks DH et al. (2018) Evaluation of Prevention Interventions for Taxane-Induced Dermatologic Adverse Events: A Systematic Review. JAMA Dermatol 154:1465-1472.
  2. Picard M (2017) Management of Hypersensitivity Reactions to Taxanes. Immunol Allergy Clin North Am 37:679-693.
  3. Sibaud V et al. (2016) Dermatological adverse events with taxane chemotherapy. Eur J Dermatol 26:427-443.

Weiterführende Artikel (3)

Docetaxel; Paclitaxel; Pazifische Eibe;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 20.08.2020