Camphen

Autoren: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer, Prof. Dr. med. Martina Bacharach-Buhles

Alle Autoren dieses Artikels

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

This article in english

Synonym(e)

2,2-Dimethyl-3-methylen-bicyclo[2.2.1]heptan; 2,2-Dimethyl-3-methylen-norbornan; CAS-Nr: 79-92-5

Definition

Camphen ist ein weißer, wachsartiger Feststoff, ein bizyklischer Monoterpen-Kohlenwasserstoff mit der Summenformel C10H16. Camphen ist natürlich in vielen ätherischen Ölen vorhanden. Die Substanz ist nahezu unlöslich in Wasser, mäßig gut in Ethanol und gut in Chloroform löslich. Tierexperimentell konnten antiproliferative Effekte in Melanomzellkulturen nachgewiesen werden. Weiterhin wurde die de novo-Symthese von Cholesterol in Ratten gehemmt.

Vorkommen

Camphen ist Inhaltsstoff von Terpentinöl, von Pini turiones den Kiefersprossen. Camphen findet Anwendung in Deodoranzien und Duftölen. 

 

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Girola N et al.(2015) Camphene isolated from  essential oil of Piper cernuum (Piperaceae) induces intrinsic apoptosis in melanoma cells and displays antitumor activity in vivo. Biochem Biophys Res Commun 467:928-934. 
  2. Vallianou I et al.(2016) Camphene, a Plant Derived Monoterpene, Exerts Its Hypolipidemic Action by Affecting SREBP-1 and MTP Expression. PLoS One 11:e0147117. 
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017